Impressum

Brunhilde Böhls
Max-Reger-Str. 17
47057 Duisburg

Email: info@bboehls.de

Webservice: CCK-Electronics

Wie komme ich am schnellsten zu meinem Batullapfelbaum?

Dass der Batull auch woanders als im Rheinland, nämlich im Land der zahlreichen Baumschulen, im Ammerland gedeiht, davon konnte ich mich bei meinem Besuch in Edewecht bei Oldenburg (Oldenburg) überzeugen. Wie in dem Artikel vom 20. April 2015 beschrieben, können im Pflanzenshop Nr. 01 im Ammerland, die in den Baumschulen Brüntjen bereitgestellten Batullapfelbäume ab sofort online vorbestellt werden.

Wählen Sie am besten den Zugang über diesen Button
Nr-01 Pflanzenversand

und Sie kommen auf die entsprechende Internetseite, wo Sie mit dem Gutscheincode 7-burgen vorbestellen können, und zwar außer Batull auch Jonathan, Goldparmäne und roten Astrachan.

Hier können Sie sich einige Infos heunterladen: Faltblatt als pdf-Datei. Für den Ausdruck am besten geeignet ist die Datei Druckversion Batull.

Fotos von meinem Besuch bei der Baumschule Brüntjen im Ammerland.

Gepfropfte Stecklinge von diesem Jahr

Mutterbaum in der Baumschule Brüntjen


Batullen Apfel - alte siebenbürgische Sorte vor dem Aussterben retten

Der Batullapfel ist eine beliebte Apfelsorte aus Siebenbürgen. Als Kind kraxelte (siebenbürgisch für klettern) ich gerne auf den Hochstämmen im Obstgarten meiner Oma in Brenndorf. Es gab dort auch einen roten Astrachan, einen Klarapfel, Birnen und Zwetschgen. Der Batull ließ sich besonders gut lagern. Ich erinnere mich an den Apfelduft im feucht-kühlen Erdkeller. So aßen wir ihn bis spät in den Winter hinein und verarbeiteten ihn zu Kompott, Apfelhanklich und Most (naturtrüber Apfelsaft).
In der neuen Heimat bekam ich meinen ersten Batullapfelbaum vor 10 Jahren von Reinhold Kreisel, dem bekannten Sportlehrer aus Brenndorf, geschenkt. Er hatte die Edelreiser bei seiner Ausreise aus dem Burzenland ins Bergische Land mitgebracht. Durch mich fand der Batull den Weg ins Ruhrgebiet und an den Niederrhein.

Mutterbaum im Duisburger Schrebergarten

In der Obstsortendatenbank des BUND Lemgo findet sich die Beschreibung zahlreicher alter Obstbaumsorten, unter anderem des Batull, sogar mit handgemalten Abbildungen.

Batull- und Berlepsch-Ernte im Ruhrgebiet während der großen Open Air Ausstellung Emscherkunst 2013

Blühendes Batullbäumchen in unserem Schrebergarten in Mülheim an der Ruhr

Mindestens drei Bäume dieser Sorte gibt es schon in Duisburg, drei weitere in Mülheim an der Ruhr und einen Hochstamm in Gronau. Durch meinen Artikel in der Siebenbürgischen Zeitung vom 1. Dezember 2014 habe ich eine regelrechte Lawine von Nachfragen nach Batullapfelbäumen ausgelöst, was mich bewogen hat, mich nach einer professionelle Baumschule umzuschauen.